Produkte » Technische Informationen » Industriesteckvorrichtungen » Neue Norm DIN EN 61439

Neue Norm für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen DIN EN 61439

Achtung: Die Übergangsfrist endet am 23.09.2014

Die neue Norm DIN EN 61439 beschreibt als Nachfolgenorm zur DIN EN 60439 die Ausführung und die Prüfvorgaben für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen. Sie hat Auswirkungen auf die elektrische Energieverteilung in der Industrie, bei der Hausinstallation und auf Baustellen.

Für jede Bauart einer Niederspannungs-Schaltgerätekombination werden zukünftig zwei Hauptnormen benötigt:
❐ die Grundnorm, auf die als „Teil 1“ in den spezifischen Normen Bezug genommen wird;
❐ die zutreffenden Teile 2 bis 7 der Schaltgerätekombinationsnorm, welche die Besonderheiten der Anwendung behandelt.
Die Anforderungen an Steckdosen-Kombinationen, die als Schaltgerätekombination einzuordnen
sind, haben sich verändert. Der Aufbau und die Art der Nachweisführung wurden neu definiert.


Was ändert sich bei der neuen Schaltgerätenorm DIN EN 61439

und welche Vorteile hat der Kunde bei MENNEKES?


❐ Produktsicherheit


Zukünftig müssen alle Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen nach der DIN EN 61439 geprüft werden. Neu ist der grundsätzlich erforderliche Bauartnachweis. Dieser ersetzt die bestehende Typprüfung.
MENNEKES Steckdosen-Kombinationen werden zusätzlich der normkonformen Stückprüfung unterzogen.
Die Abgangsstromkreise sind einzeln mit dem jeweiligen Nennstrom belastbar.

Ihr Vorteil:
Hierdurch wird ein hoher Sicherheitsstandard garantiert.


❐ Eindeutige Dokumentation


Aussagekräftiges Typenschild – klar definierte Pflichtangaben, z. B. Bemessungsbelastungsfaktor RDF (alt: Gleichzeitigkeitsfaktor).

Ihr Vorteil:
Bei MENNEKES sind die wichtigen technischen Produktinformationen auf einen Blick auf dem Typenschild sichtbar.


❐ Klare Vorgaben


Bei einer Anfrage werden vom Anwender klare, definierte Vorgaben (z. B. Aufstellungsort, Umgebungstemperaturen, etc.) benötigt.

Ihr Vorteil:
Sie erhalten eine bedarfsgerechte und auf den Anwendungsfall zugeschnittene Lösung von MENNEKES.

❐ Unterscheidung Ursprünglicher Hersteller – Hersteller

Wird ein Produkt vor Ort verändert, gilt das betreffende Unternehmen als Hersteller. In diesem Fall wird eine erneute Prüfung und Dokumentation benötigt.

Ihr Vorteil:
MENNEKES ist bei anschlussfertigen Steckdosen-Kombinationen ursprünglicher Hersteller und Hersteller zugleich und trägt somit die Produktverantwortung.

 

 

» Weitere Informationen, Auszüge aus der Norm für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen - DIN EN 61439.

» Aufstellung der Vereinbarungen zwischen Hersteller der Schaltgerätekombination sowie Anwender.

 Flyer DIN EN 61439

FacebookLinkedInTwitterXingYoutubeGoogle+