Die grüne Revolution der Flotten

Es ist ruhig in Kirchhundem. Morgens um halb acht hört man die Vögel zwitschern, die Luft ist kühl und frisch. Viele schlafen noch. Alles was man hört, wenn der Mennekes Firmenwagen anrollt, ist ein leises Rauschen. Denn er fährt elektrisch.

Energieeffiziente Flotte
Elektromobilität ist schon lange ein Mennekes-Thema. Dabei spielt es keine Rolle ob private Anschlüsse, gewerbliche Parkplätze, Hotels oder ganze Städte, wie beispielsweise Oslo und kürzlich Hamburg, mit Ladestationen ausgestattet werden. Unternehmen, die ihren Fuhrpark um Elektrofahrzeuge erweitern, zeigen Verantwortung, Engagement und vor allem Weitsicht. Sie verheizen nicht länger wichtige Ressourcen und schonen die Umwelt, sie senken auch die Betriebskosten spürbar. Weniger Steuern, weniger Servicekosten und ein niedrigerer Energiepreis sprechen für sich.
Charge up your Fleet! Rundum-Paket für Flottenbetreiber. Von Mennekes.

Auf der Überholspur
"Für einen Flotten-Manager ist der Energie-Verbrauch ein zentrales Thema. Wir bieten speziell für Flottenbetreiber intelligente Ladelösungen an, die eine hohe Verfügbarkeit und einfaches Handling garantieren. So können Autos unkompliziert und günstig am Parkplatz tanken, anstatt zur Tankstelle zu fahren.", erläutert Christopher Mennekes, Geschäftsführender Gesellschafter.

Mit intelligenten Ideen geladen
Unterschiedliche Ansprüche erfordern ganz individuelle Lösungen: Dienstwagen, Zustellfahrzeuge, Servicefahrzeuge, Mietwagen, gewerbliche und/oder private Nutzung der Fahrzeuge, Zugangsberechtigungen, Abrechnungsmodi, Prozessdaten zu Fahrzeugen und Nutzern, Leistungsbeschränkungen im firmeneigenen Niederspannungsnetz, roamingfähige Ladepunkte – Mennekes hat für jedes Thema eine Lösung: Von einfachen Ladesäulen, Wand-Ladestationen, anschlussfertigen Produktlösungen bis hin zu komplexen Infrastrukturanlagen.

Einstecken, aufladen, losfahren
Mennekes Ladesäulen werden freistehend auf Parkplätzen aufgestellt und verfügen über zwei Ladepunkte. Das heißt, es können zwei Elektrofahrzeuge an einer Säule parallel geladen werden. Für Elektroroller oder E-Bikes gibt es die Möglichkeit zwei Schuko Steckdosen zu integrieren. Die Ladesäulen sind standardmäßig mit Typ 2 Steckdosen ausgestattet, denn ab 2017 ist das von Mennekes entwickelte Steckersystem europäischer Standard für alle elektrischen Neuzulassungen. Mennekes Amtron Wallboxen werden an Wänden oder auf Standsäulen montiert. Sie verfügen entweder über eine Ladesteckdose Typ 2 oder ein fest angeschlossenes Ladekabel mit Typ 2 oder Typ 1. Die Ladeleistungen können zwischen 3,7 kW bis 22 kW gewählt werden.


Mennekes Systemprogramm zum Laden für Flottenbetreiber.

Flexible Ladeinfrastruktur für Flotten
Die Mennekes Ladelösungen bieten verschiedene Zugangsmöglichkeiten, welche in der Flotte pro Fahrer oder pro Fahrzeug eingesetzt werden können. Angefangen bei Ladestationen ohne Zugangsschutz für den Betriebshof sowie einen einfachen Schlüsselschalter-Zugang für einen kleinen Nutzerkreis, der sich selten ändert. Für eine größere Anzahl an Nutzern und Ladestationen gibt es komfortable Autorisierungsmöglichkeiten per RFID-Karte. Bis zu 100 Nutzer können damit direkt an den Amtron Wallboxen eingelesen werden, ohne dass eine übergeordnete Software genutzt werden muss. Für die Nutzerverwaltung kann hier die Mennekes Charge App genutzt werden. Weitere Möglichkeiten bieten die Anbindung an einen E-Mobility-Leitstand sowie darüber hinaus an ein übergeordnetes Backend-System. Vernetzt wird ganz einfach über eine direkte LAN-Verbindung oder ein firmeneigenes Intranet. Für große, standortübergreifende Ladekonzepte gibt es komfortable Möglichkeiten der Intranet- sowie der Mobilfunk-Vernetzung.


Flexible Ladelösungen für Flotten: Vom Schlüssel bis zum RFID-Zugang.

Ladereport Fahrzeuge
Die Messung des Energieverbrauchs ist für die interne Kostenstellenabrechnung oder Verbrauchserfassung einzelner Fahrzeuge wichtig. Deshalb sind Mennekes Ladestationen optional mit Smart Meter Zählern oder geeichten Energiezählern ausgestattet. Diese können direkt am Gerät und je nach Ausführung und Vernetzung auch digital in der App oder in einem Backend ausgelesen und die Werte statistisch aufbereitet werden. Die Charge App bietet die Möglichkeit des Reports aller Ladevorgänge mit folgenden Parametern: Datum der Aufladung, Zeitpunkt der Aufladung, geladene Energie in kWh sowie die Nummer der RFIDKarte. Der Report kann beispielsweise als pdf-Dokument exportiert und direkt per E-Mail versendet werden.

Charge up your Day

Mennekes lädt Ihren Tag auf. Ein ambitioniertes Ziel für den Innovationsführer. Mennekes steht für technisch ausgereifte und praxistaugliche Ladelösungen. Sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich, von der Elektrotechnik bis hin zur intelligenten Lade-Kommunikation. Damit bietet das Unternehmen einen sicheren Anschluss an die Zukunft und stellt sich mit an die Spitze einer Bewegung, die hart daran arbeitet, die Elektromobilität Wirklichkeit werden zu lassen.

 

 

 

Kirchhundem, 15.09.2015
Abdruck kostenfrei, Beleg erbeten.

 

Ansprechpartner MENNEKES:
Joachim See
Aloys-Mennekes-Str. 1
57399 Kirchhundem
Tel. 0 27 23 / 41-380
Fax 0 27 23 / 41-49 380
E-Mail joachim.see(at)MENNEKES.de

 

 

FacebookLinkedInTwitterXingYoutubeGoogle+