Unternehmen » Historie / Tradition

Erfahren Sie etwas über die Geschichte unseres Unternehmens.

  • Aloys Mennekes erhält den Meisterbrief der Handwerkskammer Arnsberg. Dieser ermöglicht ihm, einen eigenen Betrieb zu eröffnen.

    - 1914 - - 1935 - - 1935 -

    Firmengründer Aloys Mennekes (vordere Reihe, mit Schürze) vor dem Elternhaus in Kirchhundem-Hofolpe.

    Mit seinem ersten Lehrling und einem weiteren Mitarbeiter auf seinem neu erstandenen Motorrad.

  • In der Nachkriegszeit fehlt es an allem. Auch an Streichhölzern. Deshalb erfindet Aloys Mennekes den "Glühauf". Der an der Wand zu befestigende Feueranzünder wird zum Verkaufsschlager. Zu sehen hier in einem Werbefoto aus den 70ern.

    In der eigenen Alugießerei werden zum ersten Mal Steckvorrichtungen aus einem Stück hergestellt.

    - 1945 - - 1948 - - 1949 -

    1948 - Nach einem Jahr Bauzeit ist das erste Fabrikgebäude fertig.

  • Fertigstellung des zweiten Fabrikgebäudes und Start der Produktion von Kunststoff-Steckvorrichtungen.

    - 1950 - - 1957 - - 1963 -

    Erster Messestand in Hannover.

    Geschäftskontakte vom Sauerland aus zu knüpfen ist gar nicht so einfach. Vor allem, wenn es noch keine Autobahnen gibt. Die sechssitzige DO27 (genannt "Liesel") und ein eigener Flugplatz in Würdinghausen sorgen für Abhilfe.

  • Bau des 3. Fabrikgebäudes.

    Dieter und Walter Mennekes übernehmen die Geschäftsführung des väterlichen Betriebes. Seit 1991 leitet Walter Mennekes als alleiniger geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke des Unternehmens.

    - 1973 - - 1975 - - 1975 -

    Der 65. Geburtstag von Aloys Mennekes. Er feiert mit seiner Ehefrau Liesel, der Familie und Freunden.

  • "Technoplast" in Sachsen kommt zu der "MENNEKES Gruppe".

    - 1977 - - 1991 - - 1992 -

    MENNEKES wächst. Das neue Firmengebäude ist fertiggestellt.

    Ausbau des Firmengebäudes auf sechs Etagen. Ausgestattet u.a. mit einem modernen Trainingscenter, das dem stark angewachsenem Mitarbeiter-Team eine optimale und effektive Kundenbetreuung ermöglicht.

  • Das Joint Venture in China startete bereits in 1995. 2002 hat Walter Mennekes ein Produktionsgebäude in Nanjing errichten lassen, welches ausschliesslich für den chinesischen Markt Produkte fertigt.

    Der Bau des neuen Firmengebäudes in Kirchhundem ist fertig.

    - 2002 - - 2008 - - 2009 -

    Aufgrund des wachsenden Marktes in China investierte MENNEKES in ein zweites Fertigungsgebäude in Nanjing.

  • - 2010 -

    Walter Mennekes mit seinem Sohn
    und Nachfolger Christopher Mennekes.


FacebookLinkedInTwitterXingYoutubeGoogle+