CEE-Steckvorrichtungen für Nennbetriebsspannungen bis 50V (Kleinspannungen)

Bei Steckvorrichtungen bis 50V werden, bedingt durch das Fehlen des nicht benötigten Schutzleiterkontaktes, eine Grundnase und eine zusätzliche Hilfsnase verwendet. Die Grundnase ist immer in der Uhrzeigerstellung 6h angeordnet. Die Hilfsnase ist je nach Spannungs- und Frequenzwert in einer Uhrzeitstellung nach Tabelle 103 aus EN 60309-2:1999 (s. untenstehend) angeordnet. 

Anordnung der Hilfsnase (zur Grundnase = 6h) für verschiedene Spannungen und Frequenzen nach Uhrzeitstellung gemäß Tabelle 103 ausEN 60309-2:1999

Nennbetriebsspannung der Steckvorrichtung in V

Frequenz Hz

Stellung der Hilfsnase bzw. -nut (zur Grundnase bzw. -nut = 6h) nach Uhrzeitstellung

Kennfarbe

20 bis 25

50 und 60

keine Hilfsnase oder -nut

violett

40 bis 50

50 und 60

12

weiß

20 bis 25 und 40 bis 50




100 bis 200

4

grün

300

2

grün

400

3

grün

> 400

11

grün

Gleichstrom

10

* violett oder weiß

25

Gleichstrom*

8
* für tragbare elektrische Inkubatoren - Einsatz mit 12V oder 24V Gleichspannung in Rettungswagen oder Hubschraubern.

* Zwei Kennfarben für ein Gerät vorgesehen, daher bietet MENNEKES diese in neutralem grau an.

Die Stellungen 1 und 9 sind für zukünftige Normungen reserviert. Aus baulichen Gründen können die Stellungen 5, 6 und 7 nicht genutzt werden.

FacebookLinkedInTwitterXingYoutubeGoogle+