MENNEKES Weltweit

MENNEKES
Ein Bild für den Ausbildungsberuf des Verfahrensmechanikers

Verfahrensmechaniker/in

Verfahrensmechaniker/in

Julian Drahn - Auszubildender zum Verfahrensmechaniker

„Mir war es wichtig, bei einer Firma aus meiner Heimatregion einen Ausbildungsplatz zu finden. Bei 
MENNEKES habe ich mich beworben, weil das Unternehmen einen sehr guten Ruf hat und mir als 
Arbeitgeber auch von Freunden und Bekannten immer wieder empfohlen wurde.“

Voraussetzung: Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Typ A

Einsatzbereiche:  Instandhaltung, Vorrichtungsbau, Sondermaschinenbau, Kunststoffspritzerei

Dauer: 3 Jahre

Entwicklungsmöglichkeiten: Techniker/in, Industriemeister/in

Mischen, Einrichten, Regulieren, Überwachen, Reparieren, Prüfen

Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik stellen bei MENNEKES alle Kunststoffteile unserer Produkte her. Dabei gilt es, hochwertige Werkzeuge zu montieren und unsere modernen Kunststoffspritzgussmaschinen zu programmieren, zu bedienen und zu überwachen. Dafür sind genaue Kenntnisse über die verschiedenen Kunststoffgranulate und die jeweils verwendeten Polymere erforderlich. Je nach Umgebungstemperatur und Luftdruck ist aber auch Fingerspitzengefühl gefragt, damit unsere hochwertigen Produkte die richtige Form, die richtige Farbe und die gewünschten Oberflächen bekommen. Im späteren Berufsleben wird dieser Beruf im Dreischichtbetrieb ausgeführt, um auch auf kurzfristige Kundenwünsche einzugehen und unsere Maschinen optimal zu nutzen.

Der Verfahrensmechaniker ist eine 3-jährige Ausbildung. Wenn es die Leistungen im Betrieb und in der Berufsschule rechtfertigen, ist es grundsätzlich möglich, die Ausbildung um ein halbes Jahr zu verkürzen, um z. B. früher in eine berufliche Weiterbildung zu starten. Die Berufsschule befindet sich in Siegen und wird je nach Lehrjahr ein bis zwei Tage in der Woche besucht.

Als Zugangsvoraussetzung erwarten wir den Abschluss der Klasse 10 Typ A der Hauptschule. Besonderes Interesse sollte für die Fächer Chemie und Technik vorhanden sein. Im Beruf Verfahrensmechaniker existieren gute Übernahmechancen in den Fertigungsbereichen Kunststoffspritzerei. Besonders gute Absolventen streben, nachdem sie einige Jahre Berufserfahrung gesammelt haben, eine Weiterbildung zum Industriemeister oder zum Techniker an.