Choose your country

MENNEKES

MENNEKES eMobility Gateway

Zum Portfolio

Mit dem eMobility Gateway auf Empfang bleiben!

Wer als Stadt- oder Energieversorger Ladeinfrastruktur in Parkhäusern betreibt, rechnet wie bei den Ladesäulen am Straßenrand über die verschiedenen Bezahlverfahren ab. Dabei interagieren die Ladesysteme zum Beispiel via Mobilfunknetz mit einem übergeordneten Backend-System, wie etwa der „chargecloud“. Oftmals bestehen aufgrund der verbauten Stahlbetonwände und -decken in Parkhäusern jedoch Empfangsprobleme bei genau dieser Verbindung.  

Für Premium Ladesysteme bietet MENNEKES die ideale Lösung

Ein separates eMobility Gateway, das einfach an der Außenwand im Empfangsbereich des Mobilfunknetzes installiert wird. Die Technik ist dabei durch ein abschließbares, witterungsbeständiges Gehäuse hervorragend geschützt. Bis zu 16 Premium Ladesäulen werden dann mit einem Gateway vernetzt und können so mit dem übergeordneten Datenmanagement kommunizieren. 

Zum eMobility Gateway

Vorteile auf einen Blick

  • zur Vernetzung von bis 16 Ladepunkten (Smart / Premium)
  • geringe Betriebskosten durch die Bündelung der Kommunikation über eine SIM-Karte
  • mit integriertem, lokalem Lastmanagement
  • Modem zur Backend-Anbindung
  • abschließbar (gleich schließend oder verschiedenschließend)
  • Optional kann über das Gateway eine Anbindung an Abrechnungssysteme, wie MENNEKES ativo erfolgen