MENNEKES Weltweit

MENNEKES

Kabelverschraubung

Eine Kabelverschraubung ist eine Kabel-/ Leitungseinführung, die z.B. in das Gehäuse einer Wandsteckdose oder einer Steckdosenkombination eingeschraubt (bzw. angesetzt) wird (durch ein metrisches Gewinde). Kabelverschraubungen dichten Kabel und Leitungen, die durch Öffnungen in ein Gerätegehäuse eingeführt werden, fest ab – und schützen das elektrische Gerät so vor dem Eindringen von Fremdkörpern wie Staub und vor Wasser und Feuchtigkeit. 

Heute sind Kabelverschraubungen mit Gewinde nach DIN EN/IEC 60423 vorgeschrieben. Es gibt Kabelverschraubungen für insgesamt acht verschiedene Kabeltypen (M 12- bis M 63-Kabel). Unsere Tabelle informiert Sie über die typischen Dicht- und Klemmbereiche der jeweiligen Kabelverschraubungen. Bitte beachten: Leitungsdurchmesser/-öffnungen, die mit einer Kabelverschraubung abgedeckt werden, können von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ausfallen, da diese nicht genormt sind.

Metrisches Gewinde

Typischer Dichtbereich

Typischer Klemmbereich

M 12

  2,5  –  6,5 mm

  3,0  –  6,5 mm

M 16

  2,5  –  8,0 mm

  3,5  –  8,0 mm

M 20

  5,0  – 12,0 mm

  6,0  –  12,0 mm

M 25

  9,0  –  18,0 mm

12,0  –  18,0 mm

M 32

14,0  –  25,0 mm

17,0  –  25,0 mm

M 40

18,0  –  32,0 mm

20,0  –  32,0 mm

M 50

24,0  –  38,0 mm

26,0  –  38,0 mm

M 63

30,0  –  44,0 mm

30,0  –  44,0 mm

FAQs, technischer Support, Schulungen und Werksbesuche rund um unsere Steckvorrichtungen

Sie haben noch mehr Fragen zu Elektrotechnik-Themen und unseren Steckvorrichtungen? Schauen Sie doch mal auf unserer FAQ-Seite vorbei! Wenn Sie hier nicht fündig werden, hilft Ihnen gerne unser technischer Support weiter.

Sie benötigen eine detaillierte Schulung zu unseren Steckvorrichtungen oder wollen vor Ort über einen Werksbesuch Einblicke in unsere Produktion erhalten? Sprechen Sie einfach unser Schulungsteam an!