Choose your country

MENNEKES

Schutzleiterkontakt, Uhrzeitstellung und Steckerfarben

Nennbetriebsspannungen über 50 V

Bei Nennbetriebsspannungen über 50 V muss

  • der Stecker mit einem Schutzleiterkontakt mit Kontaktstift und einem Schutzkragen mit Nut
  • die Kupplung bzw. die Steckdose mit einem Schutzleiterkontakt mit Kontaktbuchse und einem Schutzkragen mit Hilfsnase ausgestattet sein.

Der Schutzleiterkontakt-Stift des Steckers hat einen größeren Durchmesser als die anderen (Außenleiter / Neutralleiter)-Kontaktstifte des Steckers – und passt somit nur in die vorgesehene Schutzleiterkontakt-Buchse von Kupplung oder Steckdose. Durch diesen festgelegten Aufbau und die ebenfalls feste Positionierung von Schutzkragen-Nut (darf nicht verändert / entfernt werden!) an Stecker und Schutzkragen-Nase an Kupplung / Steckdose wird verhindert, dass es zu einem falschen Zusammenstecken von Stecker und Kupplung / Steckdose und somit zu – im Zweifelsfall lebensgefährlichen – Verwechslungen bei Spannungen und Frequenzen kommt. 

Uhrzeitstellung

Die Uhrzeitstellung zeigt die Position des Schutzleiterkontakts auf der spannungsführenden Seite bei Steckvorrichtungen an – auf dem Foto (oben) steht der Schutzleiterkontakt der Kupplung z.B. bei 6 Uhr.

Die Kennfarben der Stecker / die Steckerfarben (siehe Grafik) signalisieren die jeweilige Nennbetriebsspannung. Die meist hergestellten roten Stecker sind beispielsweise für 380 bis 480 V ausgelegt – die Dreiphasenwechselspannung (400V) in Deutschland, schwarze Stecker sind für Industrienetze ausgelegt, blaue Stecker z.B. für Haushaltsgeräte und Camping, gelbe Stecker etwa für die Sicherheitsspannung von Schiffen und grüne Stecker u.a. für Baumaschinen. 
 

Weitere Informationen

Kennzeichnung und Anordnung der Kontakte

Bei wiederanschließbaren Steckvorrichtungen müssen die Kontakte mit Symbolen wie folgt gekennzeichnet sein:

  • Bei drei Außenleitern die Phasen-Kontakte mit den Symbolen L1, L2, L3 oder 1, 2, 3, der Neutralkontakt, falls gegeben, mit dem Buchstaben N und der Schutzleiterkontakt mit dem Symbol ⏚
  • Bei einem Außenleiter mit einem Symbol für den aktiven Pol L/+ und dem Symbol ⏚ für den Schutzkontakt, falls gegeben

Die Kontaktbuchsen von Steckdosen und Kupplungen mit Nennbetriebsspannungen über 50 V müssen von der Vorderseite aus gesehen im Uhrzeigersinn angeordnet sein.

FAQs, technischer Support, Schulungen und Werksbesuche

Sie haben noch mehr Fragen zu Elektrotechnik-Themen und unseren Steckvorrichtungen? Schauen Sie doch mal auf unserer FAQ-Seite vorbei! Wenn Sie hier nicht fündig werden, hilft Ihnen gerne unser technischer Support weiter.

Sie benötigen eine detaillierte Schulung zu unseren Steckvorrichtungen oder wollen vor Ort über einen Werksbesuch Einblicke in unsere Produktion erhalten? Sprechen Sie einfach unser Schulungsteam an!