MENNEKES Weltweit

MENNEKES
Ein Bild für den Ausbildungsberuf des Informatikkaufmanns

Fachinformatiker/in

Fachinformatiker/in

Marvin Beckmann - Auszubildender zum Fachinformatiker

„Vor meiner Ausbildung habe ich mich schon immer viel mit Computern beschäftigt. Jetzt kann ich mein Hobby mit dem Beruf verbinden. Bei MENNEKES werde ich zum Fachinformatiker ausgebildet und 
arbeite in einem Unternehmen, das international aufgestellt und in 90 Ländern weltweit vertreten ist.“

Voraussetzung: Fachoberschulreife, Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Typ B

Einsatzbereiche: IT-Abteilung

Dauer: 3 Jahre

Entwicklungsmöglichkeiten: Wirtschaftsinformatiker/-in

Analysieren, Beraten, Planen, Entwickeln, Programmieren, Installieren, Schulen

Die Ausbildung gliedert sich in zwei verschiedene Fachrichtungen. In der Anwendungsentwicklung wird der Schwerpunkt im Bereich der Entwicklung im SAP Umfeld und in der Programmierung von modernen Webapplikationen unter Verwendung aktueller Technologien gesetzt. Der Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration hingegen kümmert sich um alle Hardwarekomponenten rund um die MENNEKES IT-Landschaft. Daneben wird ein umfassender Einblick in die technischen und organisatorischen Prozesse innerhalb der MENNEKES IT vermittelt.

Weiterer Bestandteil der Ausbildung ist das Kennenlernen der Organisationen und Ablaufprozesse anderer Fachbereiche unseres Industrieunternehmens. Wir suchen junge Menschen die, neben einem generellen Interesse an der IT und/oder der Programmierung, gerne in einem Team gemeinsam Ideen entwickeln und Aufgaben lösen. Der Ehrgeiz bei der Problemlösung rund um Bits und Bytes ist uns dabei genauso wichtig wie eine ausgeprägte Sozialkompetenz.

Der Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung ist eine 3-jährige Ausbildung. Wenn es die Leistungen im Betrieb und in der Berufsschule rechtfertigen, ist es grundsätzlich möglich, die Ausbildung um ein halbes Jahr zu verkürzen, um z. B. früher in eine berufliche Weiterbildung zu starten. Die Berufsschule befindet sich in Siegen und wird je nach Lehrjahr ein bis zwei Tage in der Woche besucht.

Als Zugangsvoraussetzung erwarten wir einen sehr guten Realschulabschluss oder den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Typ B. Besonderes Interesse sollte für die Fächer Informatik, Mathe, Sozialwissenschaften und in allen sprachlichen Disziplinen vorhanden sein. Im Beruf Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung existieren sehr gute Übernahmechancen in unserer IT-Abteilung. Einige streben nach der Ausbildung, nachdem sie einige Jahre Berufserfahrung gesammelt haben, eine Weiterbildung, z. B. zum Wirtschaftsinformatiker, an, um sich auf eine bestimmte Aufgabe zu spezialisieren.

Fachinformatiker für Systemintegration

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Dein Ansprechpartner