MENNEKES Weltweit

MENNEKES
MENNEKES Inlet in schwarz

MENNEKES
Automotive

MENNEKES Stecker GmbH & Co. KG

Individuelle Lösungen für Elektrofahrzeuge

Die MENNEKES Stecker GmbH & Co. KG wurde Anfang 2011 gegründet. Als Teil der MENNEKES-Gruppe entwickelt und produziert das Unternehmen in Kirchhundem kundenspezifische Lade-Inlets und Ladekabel für Automobilhersteller und deren Zulieferanten gemäß nationalen und internationalen Vorgaben im Zukunftsmarkt Elektromobilität. Organisation und Prozesse sind auf die Belange der Automobilindustrie abgestimmt und erfüllen die Anforderungen an ein Qualitätsmanagement-System nach der neuen IATF 16949.

Die Entwicklung und Produktion

Über die eingesetzte Standardsoftware SAP R3 werden alle logistischen Prozesse der Automobilbranche abgebildet. Ein modernes CAQ-System ist die Basis für Transparenz und Zuverlässigkeit.

Für die Entwicklung und Fertigung der Ladekabel und Lade-Inlets werden die Kernkompetenzen aller Unternehmen der MENNEKES-Gruppe genutzt. Ein eigener Sondermaschinenbau, der Werkzeugbau der Midena Werkzeugbau GmbH sowie die Kunststoff- und Metallbearbeitung der MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG ermöglichen die professionelle und schnelle Umsetzung der kundenspezifischen Anforderungen.

Als Entwickler des Normentwurfs Typ 2 für Ladesteckvorrichtungen für die Elektromobilität ist MENNEKES Partner der ersten Stunde. Auf Basis der umfassenden Projekterfahrungen hat das Unternehmen innovative Lösungen bis zur Serienreife entwickelt und umgesetzt.

MENNEKES betrachtet das Laden von Elektrofahrzeugen ganzheitlich und bedient die ganze Kette vom Fahrzeug bis zum Netzanschluss. Das Angebot der MENNEKES-Gruppe reicht von einzelnen Komponenten wie Ladestecker, -kupplungen und -steckdosen über konfektionierte Ladekabel bis hin zu intelligenten Ladestationen und Abrechnungsdienstleistungen für den Einsatz in privaten oder öffentlichen Bereichen.

Die Produkte

Die Ladekabel vom Typ MODE 2 werden gemäß IEC 62752 gefertigt, können an die haushaltsübliche Infrastruktur angeschlossen werden und erbringen eine Ladeleistung von bis zu 3,7 kW. Das Produkt ist äußerst bedienfreundlich, da keine weiteren Einstellungen erforderlich sind, und erfüllt die Schutzarten IP 44 (Steckvorrichtung) und IP 67 bzw. 69k (Lademodul) gegen Staub und Wasser. Das robuste Gehäuse garantiert Überfahrsicherheit und mit dem Lademodul ist unter anderem ein mehrstufiges Temperaturmanagement möglich. MENNEKES bietet kunden- und länderspezifische Lösungen an – z.B. was Farbe, Branding, Kabelmanagement und die länderspezifische Infrastruktur angeht. Umfangreiche Länderzulassungen liegen vor.

Die Ladekabel vom Typ MODE 3 werden entsprechend IEC 62196/61851 gefertigt, lassen sich an die handelsübliche Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum anschließen und schaffen eine Ladeleistung von bis zu 22 kW. Das Produkt garantiert durch seine hochwertige Bauweise Funktions- und Überfahrsicherheit und erfüllt die Schutzart IP 44 (Kupplung) gegen Staub und Wasser. MENNEKES bietet kunden- und schnittstellenspezifische Lösungen an. Umfangreiche Länderzulassungen liegen vor.

Die AC Fahrzeug-Lade-Inlets werden überwiegend für PHEV-Fahrzeuge produziert, sind flächendeckend nutzbar und äußerst kompatibel mit der vorhandenen Ladeinfrastruktur. Diese Inlets ermöglichen das schonende Laden des Fahrzeugs während der Standzeit, erbringen eine Ladeleistung von bis zu 22 kW und erfüllen während es Ladens die Schutzart IP 45. MENNEKES bietet bauraum-spezifische Lösungen an.

Die CCS Type 2 Fahrzeug-Lade-Inlets werden gemäß IATF 16949:2016 gefertigt und ermöglichen eine HPC-Auflandung von bis zu 200 kW – ideal fürs schnelle Laden des Elektrofahrzeugs z.B. auf Reisen. Das Produkt ist mit oder ohne Leitungssatz lieferbar und erfüllt die Schutzart IP 54 gegen Staub und Wasser. Versilberte Kontaktstifte garantieren eine hohe Anzahl von Steckzyklen und eine geringe Wärmeentwicklung.